Bamberg – St. Michael Bamberg – St. Michael Bamberg – St. Michael

Bamberg – St. Michael

Nach Errichtung des Bistums Bamberg durch Kaiser Heinrich II. gründete der erste Bischof von Bamberg, Eberhard, 1015 das Benediktinerkloster St. Michael als bischöfliches Eigenkloster. Demgemäß unterstand der jeweilige Abt ausschließlich dem Bischof von Bamberg. Die Mönche für den Michelsberg kamen anfänglich aus Amorbach und Fulda. „[1]
Die Klosteranlage von St. Michael – UNESCO-Welterbe – und in Bamberg nur Michelsberg genannt, prägt und beherrscht zusammen mit Residenz und Dom das Bild Bambergs. Die exponierte Lage oberhalb der Stadt ist allerdings auch mit Grund für statische Probleme. Im Jahre 2012 musste die Kirche deswegen geschlossen werden.

Seit 2016 erfolgt eine Gesamtsanierung der Kirche, die 2025, zusammen mit weiteren restauratorischen Maßnahmen, abgeschlossen sein soll. Wir erhielten in diesem Zusammenhang den Auftrag für die Fachbauleitung im Bereich Metallrestaurierung.

 

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Michelsberg

 

 

 

 



Webdesign: GENTHNER/LEHR - BÜRO FÜR GESTALTUNG