Maria Himmelfahrt – Neugotische Monstranz (um 1887) Maria Himmelfahrt – Neugotische Monstranz (um 1887) Maria Himmelfahrt – Neugotische Monstranz (um 1887)

Maria Himmelfahrt – Neugotische Monstranz (um 1887)

Der Neubau der Kirche von Maria Himmelfahrt wurde 1887 geweiht. Es ist anzunehmen, dass die von Joseph Hugger geschaffene Monstranz zu diesem Zecke angeschafft wurde. Hugger, ein Rottweiler Goldschmied arbeitete seine Arbeiten eher in Anlehnung an die „Beuroner Schule“, einer im Kloster Beuron gegründeten Kunstrichtung, die sich an ägyptischer, altchristlicher und byzantinischer Kunst orientierte. Hier aber, ließ er nochmals die Neogotik hochleben und dies in ganz exzellenter Ausführung.

Der zentrale Glaszylinder fehlt, die silberne Oberfläche zeigt fleckige Sulfidierungen.
Wir entwickeln ein Konzept für die Restaurierung dieser außergewöhnlichen Monstranz.

Laden Sie hier die Konzeption und Dokumentation zu diesem Projekt als PDF-Datei herunter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Webdesign: GENTHNER/LEHR - BÜRO FÜR GESTALTUNG